Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bargeldumlauf

alle Bestände an Zahlungsmitteln, d. h. Noten und Münzen, außerhalb des Bankensektors.

Auch: Bargeldvolumen. Umlauf an Bargeld, also an Banknoten und Münzen in einem Lande bzw. Währungsraum. Bundesbank und EZB veröffentlichen den Bargeldumlauf in Deutschland bzw. im Euroraum.

Bestand an Münzen und Banknoten ausserhalb des Banksystems. Der Anteil des Bargeldumlaufs an der gesamten Geldmenge ist im Laufe der Entwicklung der bargeldlosen Zahlung zurückgegangen. Das Wachstum der Schattenwirtschaft wirkt diesem Trend jedoch entgegen.

Bestandsgröße, die im weitesten Sinne alle Banknoten und Scheidemünzen umfaßt, die von den mit Emissionsprivileg ausgestatteten Institutionen in Verkehr gebracht wurden. In engerer Abgrenzung ist der Bargeldumlauf eine Komponente der Geldmenge M1; erfaßt werden in diesem Fall die Bargeldbestände bei den inländischen Wirtschaftseinheiten mit Ausnahme der inländischen monetären Finanzinstitute sowie sämtliche außerhalb des Währungsgebiets befindlichen Bestände an Noten und Münzen.

(engl.: currency in circulation). Begr. f. d. Banknoten und Münzen, die sich als allgemeines, gesetzliches Zahlungsmittel außerhalb des Sektors der Monetären Finanzinstitute im Umlauf befinden. Damit ist im B. weder der Kassenbestand der MFIs noch der Eigenbestand der Zentralbanken an Banknoten und Münzen enthalten.

Vorhergehender Fachbegriff: Bargeldquote | Nächster Fachbegriff: Bargeldverkehr



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kostenstellenvergleichsbogen | Weltwirtschaftsordnung | Währungsausgleichsfonds

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon