Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Budgetary-Control

stellt nicht nur einen laufenden Vergleich der fortschreitenden Ergebnisse mit der Planung dar, sondern umfaßt auch die Analyse der Abweichungen und ihrer Ursachen, durch die erst eine richtige Beurteilung der Differenzen möglich wird. Die aufgetretenen Abweichungen und die ihnen zugeordneten Ursachen werden dem Führungspersonal in geeigneter Berichtsform zugeleitet, wobei bereits Vorschläge für die Korrektur der Abweichungen vom Controller erarbeitet werden. Die Ermittlung der Abweichungen erfolgt durch den Vergleich der Budgetwerte mit dem Ist-zustand. Alle Werte, die im Plan enthalten sind, lassen sich kontrollieren, wenn der Istzustand erfaßbar ist. Die Planung ist damit die Voraussetzung der Kontrolle. Deshalb wird auch bereits bei den einzelnen Formularen jeweils der Soll- und Istwert angegeben, so daß die Kontrolle sehr einfach durchgeführt werden kann. Da die betroffenen Stellen ein Interesse daran haben könnten, lediglich positive Werte auszuweisen, ist für die Erfassung der Istwerte der Controller zuständig. Als Instrument steht ihm dafür das betriebswirtschaftliche Rechnungswesen zur Verfügung. Für die Ursachenanalyse eines Verantwortungsbereichs sind die innerbetrieblichen Einflüsse in abteilungsexterne und abteilungsinterne Gründe aufzuspalten, wenn eine hohe Intensität des internen Leistungsaustausches besteht, um eine isolierte Betrachtung der abteilungsinternen Gründe zu ermöglichen. Die Plankostenrechnung erleichtert dabei diese Zuordnung. (p Budget, Controlling)

Vorhergehender Fachbegriff: Budgetarten | Nächster Fachbegriff: Budgetausgleich



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Marktzersplitterung | S.E. | Interest Rate Cap

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon