Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Repräsentativität

Forderung von Strukturgleichheit bezüglich   Stichprobe und   Grundgesamtheit. Eine Stichprobe ist dann repräsentativ, wenn sie in der Verteilung aller untersuchungsrelevanten Merkmale der Grundgesamtheit entspricht, d.h. ein zwar verkleinertes, aber wirklichkeitsgetreues Abbild der Grundgesamtheit darstellt. Siehe auch   Marktforschungsmethoden (mit Literaturangaben).

meint zunächst ganz allgemein, dass die Er­gebnisse einer Teilerhebung (Stichprobe) quasi stellvertretend für die Grundgesamt­heit stehen (sollen). Das kann im einzelnen auf zwei Wegen zu erreichen versucht wer­den (Auswahlverfahren und -techniken): dadurch, dass man mittels sog. bewusster Auswahl einen „repräsentativen Quer­schnitt“ hersteilen will. In der Praxis der Marktforschung wird dazu meist das Quotenverfahren herangezogen. Die Repräsentativität ist dann allerdings nicht quantifizierbar. dadurch, dass man die Zusammensetzung der Stichprobe „zufallsgesteuert“ sein läßt, also eines der vielen Verfahren der Zufallsauswahl benutzt. Durch Anwen­dung wahrscheinlichkeitstheoretischer Überlegungen wird damit der Zufalls­fehler als indirektes Maß für die Repräsen­tativität berechenbar.       

Vorhergehender Fachbegriff: Repräsentativer Tagespreis | Nächster Fachbegriff: Repräsentativstatistik



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Verdecktes Stammkapital | Substitutionalität | Zentralbankrat der Europäischen Zentralbank

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon