Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Liquiditätslage

ist der Zustand einer Unternehmung unter dem Gesichtspunkt der Liquidität. Sie kann mit Hilfe von Dekkungsverhältnissen (Liquidität) anhand der Bilanz beurteilt werden. Der Geschäftsbericht kann im Rahmen des Lageberichts besonders zur Liquiditätslage Stellung nehmen. Dies geschieht häufig auch mit Hilfe einer Kapitalflußrechnung. Die Liquiditätslage kann jedoch allein mit Hilfe der Bilanz nicht angemessen beurteilt werden. Während die Bilanz eine Zeitpunktrechnung darstellt, erfordert die Darstellung der Liquiditätslage und ihrer Entwicklung eine zeitabhängige Analyse. Aus der Bilanz gehen z. B. die Liquiditätswerte von Wertpapieren, die Fälligkeiten von Schulden verschiedener Art, Gehälter, Steuern usw., die, da sie noch nicht entstanden oder bekannt sind, nicht bilanziert wurden, aber kurzfristig zu Ausgaben führen, nicht oder nur unzureichend hervor. Andererseits erkennt man aus der Bilanz auch nicht etwa bestehende Kreditspielräume (Kreditlinien), die von der bilanzierenden Unternehmung noch nicht ausgeschöpft wurden und damit eine Liquiditätsreserve bilden können. Die Heranziehung der Gewinn und Verlustrechnung kann evtl. Fingerzeige für in der Bilanz fehlende Informationen geben.

Vorhergehender Fachbegriff: Liquiditätskosten | Nächster Fachbegriff: Liquiditätsmanagement



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Vermögensübertragungen | Sonderdepot | Belegungszeit

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon