Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Lohnsteuerjahresausgleich

Die Lohnsteuer wird im Quellenabzugsverfahren monatlich oder vierteljährlich von den Einkünften aus nichtselbständiger Arbeit durch den Arbeitgeber einbehalten. Grundlagen der Lohnsteuerberechnung sind die Eintragungen auf der Lohnsteuerkarte (z.B. Steuerklasse, Freibetrag). Zwischen der endgültigen Jahreslohnsteuer und der Summe der einbehaltenen Lohnsteuerbeträge kann es Abweichungen geben bei
(1) schwankenden Arbeitslöhnen,
(2) Zeiten der Nichtbeschäftigung,
(3)  Änderung der Lohnsteuerklasse (z.B. Heirat),
(4)  Antrag auf Lohnsteuerermässigung im Laufe des Jahres (zusätzliche Werbungskosten oder Sonderausgaben),
(5)  höheren Werbungskosten als Pauschbeträge,
(6)  höheren Vorsorgeaufwendungen als Vorsorgepauschale. Der hieraus resultierende Unterschiedsbetrag wurde, soweit positiv, zugunsten des Arbeitnehmers im Lohnsteuer jahresausgleich erstattet (§§ 42,42 a, 42 b EStG). Mit dem Steueränderungsgesetz 1992 wird ab dem Ausgleichsjahr oder dem Veranlagungszeitraum 1991 der Lohnsteuer jahresausgleich nach § 42 EStG durch die Antragsveranlagung nach § 46 II Nr. 8 EStG ersetzt. Gleichzeitig wird ab 1993 ein vereinfachtes Verfahren für die Eintragung der Freibeträge auf der Lohnsteuerkarte vorgesehen.

Literatur: Oeftering, H./Görbing, H., Das gesamte Lohnsteuerrecht, Kommentar, Loseblattausgabe, 1.  Aufl., München 1985.  

Vorhergehender Fachbegriff: Lohnsteuer | Nächster Fachbegriff: Lohnsteuerkarte



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Doppelwährungsanleihe | Wagniskosten, kalkulatorische | Bodenordnung

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon