Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

no names

Siehe auch: Handelsmarke

Siehe: Gattungsmarke


(Gattungsmarken, generische Ware, generics) Produkte, die zwar keinen die Herkunft bezeichnenden Markennamen tragen, de facto aber durch den Verkauf in einer einheitlichen, markanten Aufmachung in meist sämtlichen Verkaufsstellen einer bestimmten Handelsunternehmung oder -Organisation doch den Charakter einer Handelsmarke besitzen. Ihre akquisitorische Wirkung beruht i.d.R. auf solider Qualität und niedrigem Preis sowie sachlicher Information. Auf aufwendige Verpackung und Werbung wird verzichtet. Das Nutzenversprechen ist auf den Grundnutzen, den die Produktgattung erbringt, beschränkt. Insbesondere eine weisse Verpackung erscheint geeignet, einfach und vernünftig anzumuten. No names werden deshalb gelegentlich auch als weisse Marken bezeichnet. Die ursprüngliche Absicht der Handelsunternehmen, sich mit Hilfe von no names preis- und sortimentspolitisch zu profilieren bzw. den stark wachsenden Discountbetrieben ein Gegengewicht entgegenzusetzen, konnte wegen der schnellen Imitation des Konzepts nicht voll verwirklicht werden. Der durchschnittliche Marktanteil der no names in ihren jeweiligen Produktgruppen (vor allem Lebens- und Reinigungsmittel sowie Papierartikel) erreicht derzeit nur etwa 6-8 %.

Form/Typ der   Handelsmarken; Synonym für Gattungsmarken.

Vorhergehender Fachbegriff: No Name-Produkte | Nächster Fachbegriff: No-Load-Fonds



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Kapitalisierung | Tarife | Informationssucher

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon