Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Geldmarktkonto

Neben   Geldmarktkrediten mit fester Laufzeit und fester Zinsvereinbarung bieten international aus­gerichtete Banken ihren Kunden die Möglichkeit, das Euro-Kontokorrenkonto bzw. ein gesondertes Euro-Geldmarktkonto mit Kontokorrentcharakter auf Geldmarktbasis zu (ihren.
(1) Diese Vereinba­rung hat zur Folge, dass die Zinsen für Guthaben und für beanspruchte Kredite auf einem solchen Kon­to auf Grundlage das Zinssatzes für täglich fälliges Geld (Tagesgeld, Overnight-Geld) am Geldmarkt berechnet werden.
(2) I.A. wird als Referenzzinssatz für derartige Geldmarktkonten der von der Euro­päischen Zentralbank bei den  EURIBOR-Referenzbanken für Tagesgeld erhobene Zinssatz   EONIA (Euro Overnight Index Avarage) herangezogen. Entsprechend den Veränderungen dieses Zinssatzes für Tagesgeld erfahren folglich Euro-Geldmarktkonten eine variable Verzinsung.
(3) Der den Bankkunden berechnete Kreditzins auf den Euro-Geldmarktkonten umfasst EONIA zuzüglich der kundenindividuellen Marge der kreditgewährenden Bank, wogegen der Guthabenzins für Euro­Geldmarktkonten ausgehend von EONIA einen Abschlag erfährt. Internetadressen: (internationaler Geldmarkt, EONIA, EURIBOR, internationale Zinssätze) http://www.euribor.org/html/content/eonia, http://www.euribor.org/html/content/euribor, http://quotes. ubs.com/quotes... .

Vorhergehender Fachbegriff: Geldmarktinstrumente | Nächster Fachbegriff: Geldmarktkredit



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Dynamisierung | United Arab Emirates (UAE) | Euro-Geldmarkt

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon