Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Bereitstellungsprinzipien

Materialien können nach folgenden Prinzipien bereitgestellt werden. (1)  Vorratshaltung: Die Güter werden in grösseren Mengen beschafft und eingelagert. Sie stehen somit bei Bedarf zur Verfügung. Dies verursacht Zins- und Lagerkosten, erlaubt aber auch die Nutzung beschaffungsmengen- bedingter Kostenvorteile (Vorratspolitik). (2) Einzelbeschaffung im Bedarfsfalle: Die Materialien werden erst dann beschafft, wenn ein konkreter Materialbedarf auftritt. Der Bedarfsträger muss zwangsläufig eine Liefer- zeit hinnehmen. (3) Einsatzsynchrone Anlieferung: Entsprechend dem Bedarfsrhythmus (täglich, wöchentlich usw.) werden die Materialien beschafft und direkt an die Verbrauchsorte gebracht. Dieses Prinzip lässt sich nur bei engster Abstimmung mit den Lieferanten und den Transportorganen verwirklichen. Der erhöhte Koordinationsaufwand ist nur bei Haupteinsatzmaterialien in der Grossserien- oder Massenfertigung gerechtfertigt (Just-in-Time- Systeme). Bergmannsrente Knappschaftsversicherung Bergrecht Sonderrecht für den Bergbau, das sich an das Preussische Allgemeine Berggesetz von 1865 anlehnt. Das Bergrecht beschränkt das Grundeigentum. Das Grundeigentum erfasst nicht die bergbaufreien Mineralien. Des weiteren müssen das Schürfen und Fördern durch den Bergbauberechtigten zugelassen werden, wobei dieser für die Nutzung der Bodenschätze unter dem Grundstück ein Entgelt zu zahlen hat. Ebenso muss der Betreiber von Bergbauanlagen für eventuelle Bergschäden aufkommen.    

Vorhergehender Fachbegriff: Bereitstellungsplanung | Nächster Fachbegriff: Bereitstellungsprovision



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken

   
 
 

   Weitere Begriffe : Xelsius | Rheinisch-Westfälisches Institut für Wirtschaftsforschung | Markenpflege

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2017 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon