Empfehlungen
A   B   C   D   E   F   G   H   I   J   K   L   M   N   O   P   Q   R   S   T   U   V   W   X   Y   Z  
  Home Top 10 Fachbereiche News Hilfe & FAQ
 

Kreditarten

Unterscheidung bankmäßiger Kredite (Kredit) nach verschiedenen Kriterien, die sich teilweise überschneiden. Unterschieden werden kann nach der Laufzeit in kurz, mittel und langfristige Kredite; nach der rechtlichen Ausgestaltung in Darlehen, Bar und Buchkredite, Akzept, Wechsel, Kontokorrent, Disposition, Überziehungs und Avalkredite, Akkreditive, Ratenkredite, Lombardkredite; nach dem Verwendungszweck in Produktions und Konsumtionskredite, Investitions und Betriebsmittelkredite, Baukredite, Bau zwischenfinanzierungskredite, Bauspardarlehen (Bausparkassen), Anschaffungsdarlehen; nach den Sicherheiten in besicherte und unbesicherte (= Blanko) Kredite, Personal und Realkredite; nach dem Kreditnehmer in In und Auslandskredite, Kredite an öffentliche Haushalte, Wirtschafts Unternehmen und Private, landwirtschaftliche Kredite, Mittelstandskredite, Industriekredite, Kredite für den Wohnungsbau. wird ein Kredit von mehreren Kre ditgebern gemeinsam gewährt, was offen oder verdeckt geschehen kann, liegt ein Konsortialkredit vor. Grund hierfür ist meistens die Risikovertei lung, die auch nach den Kreditstreu ungsvorschriften des Kreditwesenge setzes erforderlich sein kann (Großkredite).

Kredite können sehr vielfältig eingeteilt werden, z.B. nach: 1. Kreditgebern in Bank- und Nicht-bankkredit (Lieferanten-, Abnehmer-, staatlicher Kredit u. a.); Bankkredite weiter z. B. in: 2. Art der Kreditvergabe in Geld- und Kreditleihen; 3. Kreditlaufzeiten in kurz-, mittel- und langfristige Kredite; 4. Ausprägungsart in Bar-, Buch-, Wechselkredite u.a.; 5. Kreditverwendung in Produktions- und Konsum-, Investitions-, Betriebsmittel-, Baukredite u. a. m.; 6. Inanspruchnahmeart in Saison-, Zwischen-, Überbrückungs-, Vorfinanzierungs-, Refinanzierungskredite u.a.; 7. Absicherung der Kredite bzw. zusätzlichen Sicherheiten in ungedeckte und gedeckte bzw. ungesicherte und gesicherte Kredite, Blanko-, Personal- und Realkredite u. a.; 8. Kreditnehmern in private, Unternehmens- und betriebliche, öffentliche, Kommunal-, Industrie-, Agrar-, Banken- (Interbanken-), Mittelstandskredite u. a.; 9. geografisch in Inlands-, Auslands-, internationale Kredite; 10. Kreditvergabe in solche in inländischer (Euro) und ausländischer Währung (US$-, Pfund-, Yen-, Schweizer-Franken-Kredite usw.); 11. Zahl der Kreditgeber in Einzel- und Meta-, Konsortial- oder syndizierte Kredite; 12. Kredithöhe in Klein- und Gross-, Millionenkredite u. a.

Vorhergehender Fachbegriff: Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) | Nächster Fachbegriff: Kreditaufnahme des Staates



  Diesen Artikel der Redaktion als fehlerhaft melden & zur Bearbeitung vormerken




   
 
 

   Weitere Begriffe : Contadora-Gruppe | Kapitalleistung | Zeuss

   Praxisnahe Definitionen

Nutzen Sie die jeweilige Begriffserklärung bei Ihrer täglichen Arbeit. Jede Definition ist wesentlich umfangreicher angelegt als in einem gewöhnlichen Glossar.

  Marketing

  Definition

  Konditionenpolitik

   Fachbegriffe der Volkswirtschaft

Die Volkswirtschaftslehre stellt einen Grossteil der Fachtermini vor, die Sie in diesem Lexikon finden werden. Viele Begriffe aus der Finanzwelt stehen im Schnittbereich von Betriebswirtschafts- und Volkswirtschaftslehre.

  Investitionsrechnungen

  Marktversagen

  Umsatzsteuer

   Beliebte Artikel

Bestimmte Erklärungen und Begriffsdefinitionen erfreuen sich bei unseren Lesern ganz besonderer Beliebtheit. Diese werden mehrmals pro Jahr aktualisiert.

  Cash Flow

  Bausparen

  Fremdwährungskonto


     © 2015 Wirtschaftslexikon24.com       All rights reserved.      Home  |  Datenschutzbestimmungen  |  Impressum  |  Rechtliche Hinweise
Aktuelles Wirtschaftslexikon